normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Vereinsgeschichte

Der Doppelklick Computer-Club Groß-Zimmern e.V. in Gründung

 

Vereinsgeschichte

 

Im Bild zu sehen (von links nach rechts): Chr. Braun (Jugendvertreter), C. Englert (Schatzmeisterin), R. Bernschein (Vorsitzender), P. Urban (Stellv. Vorsitzender)

 

Nach einem Aufruf in der örtlichen Presse wurde der Computerclub Doppelklick am 15. Mai 1997 von interessierten Computerfreunden gegründet. Als Musterbeispiel dienten damals andere Computerclubs aus dem Rhein-Main-Gebiet und aus Norddeutschland. Die Gründungsmitglieder, allesamt aus der Industrie mit einschlägigen fachbezogenen Berufen und entsprechendem Know How kümmerten sich um einen Raum, Mobiliar und entsprechender technischer Ausstattung.

 

Durch die Initiative des heutigen Vorsitzenden des Vereins, Peter Urban, wurden die 20 Computer sowie Drucker und Zubehör dem noch jungen Verein von dem Entwicklungszentrum Darmstadt, das größte Softwarehaus eines Tochterunternehmen der Deutschen Telekom, vom damaligen Leiter kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch das Mobiliar in Form von Computertischen, Schränken und Stühlen ließ nicht lange auf sich warten. Es wurde mittels einer Spende eines Gründungsmitgliedes kostengünstig von der Sparkasse in Darmstadt erworben.

 

Innerhalb kurzer Zeit konnte durch sehr großes Entgegenkommen und Unterstützung des damaligen Pächters der Restauration der Mehrzweckhalle und der Gemeinde in der Mehrzweckhalle in Groß-Zimmern, ein ebenerdiger Nebenraum der Halle kostengünstig gepachtet werden.

 

Die Gemeinde Groß-Zimmern bot den Doppelklickern durch den Bürgermeister Dieter Emig Ende 2004 die  ehemalige Kegelbahn in der Mehrzweckhalle als neues Vereinsheim an. Am 21. Januar 2005 zog dann der Verein in die durch Eigeninitiative renovierten und modern eingerichteten Räume.

 

Nachdem der Raum mit der notwendigen Technik ausgestattet, alle Rechner vernetzt und ein Internetanschluss mittels Eigeninitiative realisiert werden konnte, entwickelt sich der Doppelklick Computerclub Groß-Zimmern e.V. auch weiterhin zu einer Kommunikationszentrale für jung und alt. Auch die moderaten Mitgliedsbeiträge tragen nach wie vor dazu bei. Besonders das Internet hat es vor allen die jungen Leute angetan, welches sie zu ihrer schulischen Aufgabenerledigung gerne nutzen und dabei von den anwesenden Jugendvertretern oder vom Jugendleiter unterstützt werden.

 

Schnell stellten die Mitglieder im Laufe der Zeit fest, dass das Netzwerk und der ISDN-Anschluss nicht mehr ausreichte. Es wurde ein schnelleres und sicheres Netzwerk aufgebaut und eine dsl-flatrate in Betrieb genommen.

 

Auch die ersten Projekte wurden realisiert. Vom Grundeinsteigerkurs, die hauptsächlich vom Schatzmeister und einem der Projektleiter durchgeführt werden, bis hin zum Internetkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene ist einiges im Angebot. Auch eine Kooperation mit der Volkshochschule konnte im Bereich Internet realisiert werden. Eine sehr wichtige Aufgabe ist seit Anfang die Unterstützung der lernwilligen Jugendlichen, die sich an z.Z. zwei festen Terminen in der Woche im Vereinsheim treffen.

 

Seit neuestem wird die Schule im Angelgarten in Groß-Zimmern bei der Umsetzung ihrer Vorstellungen zum bundesweiten Thema Schulen ans Netz technisch beraten. Auch bei der Realisation wird der Doppelklick-Computerclub Groß-Zimmern e.V. mit Hand anlegen.

 

Auf vielen Veranstaltungen und Festen der Vereine und der Gemeinde aber auch bei Informationsveranstaltungen ist das know how unserer Mitglieder immer wieder gefragt. Mitglieder und auch Nichtmitglieder schätzen die Hilfeleistung der stets hilfsbereiten Mitglieder bei Computerproblemen. Unter dem Motto HELFEN - LERNEN - UNTERSTÜTZEN wurde der Verein schnell weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt.

 

Durch Rechnerspenden konnte der Computerclub stetig seine Technik auf dem Stand der Technik halten bzw. ausbauen. Mittlerweilen hat der Computerclub-Groß-Zimmern e.V. die 4. Generation an neuen höherwertigen Rechnern durch sparsamste Haushaltsführung aus eigenen Mitteln anschaffen können. Auch das beschaffte Mobiliar und die Schreibtischstühle sind ergonomisch gestaltet und entsprechen den arbeits-sicherheitstechnischen Vorgaben.

 

Der anerkannt gemeinnützige und eingetragene Verein hat heute ca. 100 Mitglieder aller Alters- und Bildungsgruppen. Das jüngste Mitglied ist 7 Jahre alt und das gerade neu aufgenommene älteste aktive Mitglied zählt immerhin stolze 86 Jahre. Der Anteil der Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr beläuft sich auf ca. 30-40 % der Mitglieder, wobei der Anteil der jugendlichen weiblichen Mitglieder mit einem Anteil von ca. 80 % ständig steigt.